Ein kleines Schwarzes: Passt zu jeder Anlass

kleines Schwarzes

Es gibt kaum eine Frau, die nicht ein Kleines Schwarzes besitzt, das sie zu besonderen Gelegenheiten trägt. Es kann ein aufwendiges Cocktailkleid oder ein schlichtes Modell aus Satin sein, Hauptsache es ist größtenteils schwarz und bedeckt die Beine höchstens bis zu den Knien. In jedem Kleiderschrank sollte sich mindestens ein Kleines Schwarzes befinden, das zu vielen Gelegenheiten passt. Noch besser ist es, mehrere Exemplare in unterschiedlichen Stilen zur Wahl zu haben, damit frau nicht immer das gleiche Kleid trägt. Dann kann die persönliche Kollektion aus einem einfachen und mehreren aufwendigen Modellen bestehen. So bringt beispielsweise ein Kleines Schwarzes mit Spitze oder Pailletten Abwechslung in die Abendgarderobe.Es ist nur ein einfaches, schwarzes Kleid. Aber wie kein anderes Kleidungsstück gilt das Kleine Schwarze als Wunderwaffe im Schrank.Eine Frau ist darin zu fast jedem Anlass stilsicher angezogen – und wirkt zugleich sexy.

kleines Schwarzes..

kleines Schwarzes.

Verschiedene Formen des kleinen Schwarzes

Eine klare Definition, was ein Kleines Schwarzes ist, gibt es nicht. Grundlegend ist es eng und körpernah geschnitten und maximal knielang. Gerade das ist seine Chance, denn damit ist es nach persönlichem Geschmack veränderbar. Chanel zeigt es etwa klassisch, MiuMiu verspielt und Galliano exzentrisch.
Auch in den aktuellen Kollektionen gibt es eine Vielzahl von LBDs: Heine hat etwa eines mit V-Ausschnitt und Pailletten, Emmerling mit Bustier-Ausschnitt und Sisley ein Stretchkleid mit transparentem Rücken im Programm. Markus Lupfer zeigt es mit Rüschen, COS im Trapezstil ohne viel Wirbel, Rich & Royal als weites, einfaches Hängerkleid.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*